Training Vorgehen

Bimbo Training Programm

© Bimbos Paradise 2017


Das Vorgehen

Ich gebe einige Details, wie du in eine Bimbo-Puppe verwandelt wirst. Da jeder Zögling ihr individuelles Programm gemäß den Umständen und ihrer Persönlichkeit erhält, skizziere ich ganz grob, was auf die zu formende Schlampe zukommt, und wie ich die Kontrolle übernehme. Mein Programm besteht grundsätzlich aus Lektionen, Pflichten, Regeln, Pendenzen und Kompetenzen. Es beinhaltet auch eine Art Vertrag. Sobald ein guter Fortschritt erreicht ist, kann auch eine Verpflichtungserklärung deiner Ergebenheit hinzugefügt werden.

Obwohl E-Mail die bevorzugte Kommunikationsart ist, werde ich alles in übersichtlichen Listen zusammenstellen. Dafür werde ich eigene Web-Seiten auf der Bimbos Paradise Domäne erstellen. Diese sind nur für deine Augen bestimmt; andere Leute können diese nicht durch Navigation aufrufen. Deine Anonymität wird somit gewahrt. Zusätzlich besteht kein Anlass dauernd alte E-Mails zu durchforsten, damit du nichts Wichtiges vergisst.

Vertrag

Eine Art von Vertrag wird erstellt. Dort werden die Ziele des Trainings festgelegt, Erwartungen werden spezifiziert und abgegebene Verpflichtungen werden dokumentiert. Du findest die Rechte und Pflichten von beiden Seiten. Die Auszubildende muss bestätigen, dass sie den niedergeschriebenen Bedingungen zustimmt; ebenfalls der Meister.

Kompetenzen

Dies ist die eigentliche Essenz vom Training. Vom Anfang an bestimmt der Meister Gebiete, bei denen er die vollen Kompetenzen von seinem Objekt übernehmen will. Alles bezüglich dieser Angelegenheit muss akribisch genau gemäß den Vorgaben des Meisters durchgeführt und erledigt werden; Abweichungen sind ohne seine explizite Zustimmung nicht erlaubt. Mit der Zeit werden dann immer weitere Kompetenzen hinzugefügt. Auf diese Art werde ich - Schritt für Schritt - Kontrolle über dein Leben übernehmen, bis du dann so ziemlich fremdbestimmt bist.

Regeln

Regeln werden für generelles Verhalten des Zöglings definiert, z.B. wie sie ihren Meister ansprechen muss.

Pflichten

Pflichten sind ähnlich wie Regeln. Sie betreffen aber eher Informationsaustausch, z.B. wann ist der Meister zu benachrichtigen oder welche regelmäßigen Mails sind einzureichen.

Pendenzenliste

Diese Liste besteht aus den Punkten, die die Auszubildende erledigen muss. Sie haben jeweils einen Termin, bis wann ein Resultat erwartet wird. Es handelt sich um einmaligen Aufgaben.

Lektionen

Bezüglich mehrerer Gebiete erhält die Trainings-Willige genaue Lektionen mit Anleitungen, was zu tun ist und was sie üben muss. Auf diese Art werden wir allmählich das Ziel deiner Bimbofikation erreichen.

Botengänge

Von Zeit zu Zeit schicke ich den Zögling in die Öffentlichkeit mit der Absicht, dass sie dort Aufsehen erregt. Wie in einem Schaufenster ausgestellt zu sein, wird sie nahezu in unbeschreibliche Wonne oder sogar Ekstase versetzt. Sie wird diese peinliche Zuschaustellung, bei der sie einerseits offen angestarrt und andererseits mit eher verstohlenen Blicke versehen wird (inklusive der entsprechenden Kommentare), geniessen.

Ergebenheit

Die Kröning des Trainings ist dann ihre offizielle Ergebenheit. Das ist eine geschriebene Erklärung in der die mittlerweile vorzeigbare Bimbo-Puppe bestätigt, dass sie ihre ganze Existenz dem Meister übergibt und sich somit als von ihm besitzt betrachtet. Gewöhnlich wird das vollzogen, wenn die Bimbo guten Fortschritt erzielt hat und sich mit ihrem Status wohl fühlt. Das ursprüngliche Ziel ist nahezu erreicht.

Dauer

Es ist die Absicht, dass die Bimbo-Puppen-Erziehung mehrere Monate bis zu ein paar Jahren dauert. Bevor aber mit dem eigentlichen Training begonnen werden kann, müssen verschiedene Sachen vorbereitet werden; meistens müssen gewisse Gegenstände für das Training vorgängig gekauft werden. Ein Datum für den eigentlichen Start wird bestimmt.

Kontakt

Bitte lies hier, wie du deinen neuen Meister anschreiben kannst: Kontakt


Zurück zum Angebot für mein Bimbo Training Programm
Zurück zu Die perfekte Bimbo-Tussi


Letzte Änderung am 14. Mai 2017